Sorry, Right Click has been disabled!

Der Weg ins Unbekannte

Der Weg ins Unbekannte

Pacific Crest Trail 2019

Der zweite Abschnitt ist die Sierra Nevada, ein 400 mi langer Hochgebirgszug. Der Begriff Sierra bezieht sich darauf, dass der Gebirgszug wie eine Reihe von Zähnen aussieht. Das Wort Nevada bedeutet verschneit. Er reicht vom Tehachapi Pass im Süden bis zum Mt. Lassen im Norden. Der Weg verläuft in diesem Abschnitt durch nicht weniger als 3 Nationalparks (u.a. Kings Canyon, Seqouia und Yosemite).

Nach dem Techapi Pass folgt ein 141 mi langer Abschnitt bis man nach Kennedy Meadows gelangt. Kennedy Meadows ist der letzte Resupply-Ort (Versorgungspunkt) vor Red Meadows. Der Abschnitt zwischen Kennedy und Red Meadows ist 200 mi lang und es gibt keine einzige Straße, keine Hochspannungsleitungen, Zäune, Telefonleitungen oder Handyempfang. Es ist die größte, zusammenhängende Wildnis in den 48 Bundesstaaten der kontinentalen USA (ausgenommen sind Alaska und Hawaii). Hier liegt auch der höchste Punkt des PCT - der Forrester Pass (4.017 m ü. NN). Thru-Hiker starten normalerweise ab Mitte Juni in die Sierra Nevada. Das Datum ist davon abhängig, wie viel Schnee im Winter gefallen ist. Ein guter Aufschluss über die Schneesituation findet sich auf den verschiedenen Seiten vom nationalem Wetterdienst und PCTA (https://www.pcta.org/discover-the-trail/backcountry-basics/snow/). In diesem Winter ist ca. 50% mehr Schnee gefallen, als in einem durchschnittlichen Jahr. Das bedeutet für mich mit hoher Wahrscheinlichkeit in diesem Abschnitt, dass ich zusätzlich eine Eisaxt mitnehmen muss. Allerdings muss ich mir hier keine Sorgen über Wasserquellen machen.

Für viele Thru-Hiker ist es der wohl schönste Abschnitt ihrer Reise und ich freue mich schon wahnsinng darauf mir ein eigenes Bild zu machen.

Ab Kennedy Meadows ist ein Bärenkanister Pflicht. Denn hier beginnt das Reich der Schwarzbären und viele sind intelligent genug um an aufgehangene Essenspakete zu kommen. Es sind aber auch Rehe und Murmeltiere in dieser Region unterwegs.

Eine Schwierigkeit neben der Höhe werden die Durchquerungen der Schmelzflüsse sein, aber schauen wir mal, wenn es soweit ist :)

An dieser Stelle ein kleiner Hinweis: Ihr könnt den Blog entweder über die Wordpress App abbonieren oder unter dem Reiter "Newsletter" euch mit eurer E-Mail Adresse registrieren. Bitte beachtet dabei, dass E-Mail Adressen von Web und GMX nicht funktionieren.

Published by

Dominique

2 thoughts on Der Weg ins Unbekannte

  1. Hallo Dominique,
    alles Gute zum Geburtstag – sicher ein ganz besonderer, den Du das ganze Leben nicht vergessen wirst! Bleib gesund, halte durch und hab Spaß.
    Gruß Frank

Leave a comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.